Ein vierter Kunde in Italien für Akiem!

Ein vierter Kunde in Italien für Akiem!

23/03/2018

Anfang März unterzeichnete Akiem mit dem italienischen Betreiber ISC einen Full-Service-Mietvertrag für 10 TRAXX MS3 Lokomotiven mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Wir erklären Ihnen, wie es dazu kam.

ISC (Interporto Servizi Cargo) ist der wichtigste Betreiber im Schienengüterverkehr der italienischen Region Kampanien. Das Projekt: den Schienentransport von Aufliegern zwischen Mailand und Rom. Dieser Schienenverkehr ist derzeit unmöglich, da die Höhe der Auflieger nicht mit den Tunnelabmessungen kompatibel ist. Um dieses technische Problem zu umgehen, kam ISC auf den Gedanken, nachts auf die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Bologna und Florenz zurückzugreifen. Dazu musste ISC zwei Hauptanforderungen erfüllen:

  • die Einholung einer Genehmigung vom italienischen Infrastrukturbetreiber RFI für die nächtliche Streckennutzung zwischen Bologna und Florenz (Zustimmung im April 2017 für 10 Jahre)
  • die Beschaffung von Mehrsystemlokomotiven (3 kv DC und 25 kv AC) mit flexibler Unterstützung der Sicherheitssysteme (SCMT/ETCS) ab Projektstart im Jahr 2019.

Die zehn vertraglich vorgesehenen Lokomotiven – optional mit sechs weiteren Lokomotiven – werden auf Basis der neuesten Plattform MS3 des Herstellers Bombardier hergestellt. Die Auslieferung der Loks ist zwischen Juli 2019 und Dezember 2020 vorgesehen.

 

95 %

Mindestverfügbarkeit, zu der sich Akiem verpflichtete

„Zwischen unserer ersten Kontaktaufnahme und der Vertragsunterzeichnung im Februar 2018 vergingen lange Monate des Austauschs und der Verhandlung. Akiem wusste diese Chance zu nutzen, um seine Präsenz in Italien auszubauen.“

Lisa Le Douce, Vertriebsleiterin Italien - Akiem
Weitere Artikel

Akiem – Lineas: Über die Kunst vom gemeinsamen Wachsen

load